vendredi 31 mars 2017

Mali | Meinem Land geht es beschissen

Es sind Hilferufe und Zeugnisse der Hoffnungslosigkeit, die Freunde aus Mali über die sozialen Netzwerke verlautbaren lassen. Eigentlich ist es ungewöhnlich, denn Mali ist und war schon immer ein Land, was - seit der Unabhängigkeit im Jahre 1960 - von wirtschaftlicher Not und innenpolitischen Auseinandersetzungen geprägt war. Nie ist es so richtig rund gelaufen. Doch die Menschen haben über die Jahrzehnte mit einer erstaunlichen pragmatischen Kompetenz und Lebensfreude ihren Alltag gemeistert und dabei ...

samedi 25 mars 2017

Mission | das vergessene Fenster

In Berlin präsentiert sich gerade die geballte Wucht landeskirchlicher und freikirchlicher Missionsdynamik. Der Name des Kongresses im Berliner Velodrom ist Programm – DYNAMISSIO. Die Landeskirchen ringen um die Rechtfertigung missionarischer Arbeit. Bereits Getaufte ...

vendredi 24 mars 2017

Mali | Gebet gegen die Hoffnungslosigkeit

In einem dringenden Gebetsaufruf macht der Vorsitzende der evangelischen Jugendarbeit im Namen der Ev. Allianz in Mali auf die große Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit in Mali aufmerksam.

Er schreibt: "Ich lade die gesamte evangelische Jugend in Mali dazu ein, sich auf den Knien im Gebet für die Stabilität Malis einzusetzen. Die aktuelle soziale Lage im Land ist, wenn man sie aufmerksam verfolgt und beobachtet, sehr beunruhigend. Nur das Gebet wird uns davon abhalten können, weiter auf den Abgrund zuzugehen. Also, lasst uns alle Unterschiede beiseite räumen. Vereinigen wir uns im Gebet mit dem einen Ziel, unser Land zu stabilisieren.
2 Chronik 7,14: "Wenn dann mein Volk, über dem mein Name ausgerufen ist, sich demütigt und zu mir betet, wenn es meine Gegenwart sucht und von seinen bösen Wegen umkehrt, dann werde ich es vom Himmel her hören, ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen."

Wer fasten will und kann, der soll fasten. Diejenigen, die eine Nacht im Gebet verbringen wollen, sollen wachen und beten, damit unser Land nicht in der Dunkelheit der Hoffnungslosigkeit untergeht.

mercredi 22 mars 2017

Gott handelt überraschend, anstößig, undiplomatisch.

Gottes Handeln ist erstaunlich, provokant und ermutigend zugleich. In den Geschichten der Evangelien, die die Geburt Jesu zum Thema haben (Matth 1-2 und Lk 1-2) wird eine Matrix göttlichen Handelns sichtbar, die aufhorchen lässt.
Was fällt auf?

Völlig 
ungewöhnlich und überraschend: Gott begegnet Menschen persönlich durch spezielle Boten (Engel).
Gott sendet einen Engel zu Zacharias im Tempel (Lk 1,11) und zu Maria nach Galiläa (Lk 1,26). Joseph begegnet der Engel Gottes in einer nächtlichen Vision (Matth 1,13). Ohne roten Teppich und ...

mardi 21 mars 2017

Buch | Krisenzone Mali - historische, politische und kulturelle Zusammenhänge

Martin von Hofbauer, Philipp Münch, (Hg.). 2016. Mali. Reihe: Wegweiser zur Geschichte . Herausgegeben vom Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr. Paderborn: Schöningh. 2. A., 272 Seiten

Über Jahrzehnte hin nahmen große Teile der deutschen Gesellschaft die Entwicklung in der Republik Mali kaum war. In politisch interessierten Kreisen galt der westafrikanische Binnenstaat bis zur Krise von 2012 als politische "Vorzeigedemokratie"e kulturinteressierte Reisende und moderne Abenteurer hatten jedoch zuvor die Große Moschee des UNESCO-Weltkulturerbes in Djenne aufgesucht, das ...

lundi 20 mars 2017

Warum es für die missionarische Arbeit wichtig ist, an die Jungfrauengeburt zu glauben

Für die missionarische Begegnung mit Menschen ist es elementar, aufzeigen zu können, dass sich Jesus Christus als der wahre Gott von Anfang bis Ende und in allen Lebenssituationen als wahrer Mensch mit den Menschen solidarisiert.
Bei der Verkündigung dessen wer Jesus Christus ist und was er für die Menschen bedeutet, ist es daher von entscheidender Bedeutung, Anfang und Ende seines Lebens christologisch zu verankern. In der Christologie lassen sich die menschliche und göttliche Seite des Lebens und Wirkens Jesu nicht voneinander trennen.
Kurz: Wer im Kreuzesgeschehen und in der Auferstehung die ...

vendredi 17 mars 2017

17. März | Der Tag des Heiligen Patrick


Fast hätten wir ihn verpasst, den Tag des Heiligen Patrick von Irland (389 - 461). So ist das: wer die Geschichte vergisst, der verpasst damit manche hilfreiche Lektion aus alter Zeit. Also - eine herzliche Einladung zu einem history break, zu einem kleinen Abstecher in das große Buch der Geschichte, ins 5. Jahrhundert auf die grüne Insel.
Es ranken einige Legenden um die Person und das Wirken des Heiligen Patrick, der als Missionar Irland chr
istianisiert hat und bis heute eine große Anziehungskraft ausübt. Wahrscheinlich war er der Sohn eines römischen Offiziers und wurde im katholischen ...

vendredi 10 mars 2017

Allianz Mission | Jobs zu vergeben

Die Allianz Mission in Dietzhölzal-Ewersbach sucht ab sofort zwei junge Männer, die als BUFDI oder FSJ-ler in der Zentrale der AM mitarbeiten.

Informieren. Bewerben. Mitmachen:
Stellenbeschreibung Bufdi oder FSJ

mercredi 1 mars 2017

Petition | Weizen ist zum Essen, nicht zum Wetten

Jedes Weizenkorn wird nur einmal geerntet, verarbeitet und gegessen - verkauft aber wird es 99 Mal. In ihrer Gier nach Profiten wetten Spekulanten auf Mais, Weizen und Zucker. Die Folge: Die Preise für diese Grundnahrungsmittel steigen: Das trifft vor allem die Ärmsten der Armen.
PETITION gegen unfaire Lebensmittelspekulationen: 
Unterzeichnen Sie jetzt, damit in der EU schnell gehandelt wird. 
Hinter den Spekulationen stecken Finanzkonzerne wie ...